Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
„FUTURE FOR ALL—REDESIGN ECONOMICS TO REDESIGN THE WORLD“ am 11. November 2016

Berlin, 11.11.2016
  Illustratives Bild
Der Pariser Platz ist ein Ort mit wechselvoller Geschichte, der weltweit als Mahnung für Frieden und Freiheit gilt. Die Anrainergemeinschaft Pariser Platz ruft mit der Pariser Platz Rede eine neue Tradition ins Leben, die sich eben diesen Idealen von Frieden und Freiheit verschreibt. Die 1. Pariser Platz Rede hielt Muhammad Yunus, Träger des Friedensnobelpreises 2006.

Bei seiner Nobelpreisrede wandte er sich an die Welt mit einem neuen Konzept von „Social Business“. Damit sind Unternehmensgründungen gemeint, die mit selbsttragenden Geschäftsmodellen allein den Zweck verfolgen, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Beispiel: Zugang zu Solarenergie oder Gesundheitsdiensten in ländlichen Armutsregionen. Heute gibt es weltweit Tausende funktionierender Social Businesses.

Fast genau zehn Jahre nach seiner Nobelpreisrede wandte sich Muhammad Yunus mit der 1. Pariser Platz Rede mit einem weit darüber hinausgehenden Konzept und Appell an die Welt. Er zeigte auf, wie ein neues, an die Erfordernisse der heutigen Welt besser angepasstes Verständnis und Design von Ökonomie tiefgreifend neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Welt insgesamt wie für jeden einzelnen eröffnet. Eine inklusive Gesellschaft mit „Zukunft für alle“ ist möglich und machbar.




Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken