Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
Am 13. Oktober 2014 nahm Eva Mattes im Rahmen des 43. Pariser Platz der Kulturen ihr Publikum mit auf eine literarisch-musikalische Zeitreise und machte sich „nackt“.

Berlin, 13.10.2014
  Illustratives Bild
Zum wiederholten Male lud die Allianz SE am 13. Oktober 2014 zum Pariser Platz der Kulturen ein. Diesmal zu Gast – Eva Mattes. Bekannt ist sie für ihre Rolle als Tatort-Kommissarin, als Theaterschauspielerin und Kultfigur des Neuen Deutschen Films. Doch Eva Mattes ist auch eine begnadete Sängerin und Buchautorin.
Einen ersten Eindruck vom musikalischen Talent der Schauspielerin erhielt das Publikum bereits zu Beginn der Veranstaltung. Begleitet von dem Musiker und Komponisten Mark Scheibe am Klavier stellte Mattes ihre Gäste mit einem Lied von Marlene Dietrich „von Kopf bis Fuß auf Liebe ein“.
Im Anschluss las Mattes Auszüge aus ihrer Autobiografie „Wir können nicht alle wie Berta sein“ und erzählte eindrucksvoll von ihrer ersten großen Rolle in Verhoevens Film „O.k.“. Sie spielte ein junges Mädchen, das während des Vietnamkrieges von amerikanischen Soldaten mehrfach vergewaltigt wird.
Im Gespräch mit dem Journalisten Jörg Thadeusz zeigte sich Eva Mattes sehr offen – von ihren Erfahrungen an Filmsets berichtete sie ebenso wie von persönlichen Begegnungen mit Größen wie Senta Berger, Rainer Werner Fassbinder und Werner Herzog. Besonders gespannt lauschte das Publikum bei den Anekdoten über Klaus Kinski. Die Gäste bekamen aber nicht nur die Eva vor der Kamera zu sehen, sondern auch die ganz private. Sie erzählte von ihrer Kindheit als Tochter einer berühmten Schauspielerin, Jugendlieben, Ängsten und Schwächen. Mattes zog sich vor ihrem Publikum aus – zumindest im übertragenen Sinne.
Den krönenden Abschluss bildete eine mitreißende Musikeinlage von Eva Mattes und Mark Scheibe. Dabei offenbarte sich auch der Moderator Jörg Thadeusz als unentdecktes Tanz-Talent.
Am Ende des Abends wurden alle Gäste zum Empfang ins Staffelgeschoss des Allianz Forums eingeladen, um sich bei etwas zu Essen, einem Glas Wein und einer grandiosen Aussicht auf das prächtig leuchtende Brandenburger Tor mit den Künstlern des Abends austauschen zu können.

Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken