Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
am 24. September 2018 im Allianz Forum am Pariser Platz.

Berlin, 24.09.2018
  Illustratives Bild
Dass Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer regelmäßig „Tatort“ schauen, hat auch mit der Qualität der Darstellerinnen und Darsteller zu tun. Die Rollen der unterschiedlichen Ermittlerinnen und Ermittler sind meist mit Schauspielerinnen und Schauspielern besetzt, die man auch auf der Theaterbühne erleben kann. Beim 56. Pariser Platz der Kulturen treffen nun die Tatorte Frankfurt und Münster aufeinander.
----------------------------------------------------------------------------------------
CHRISTINE URSPRUCH: wurde 1970 in Remscheid geboren. Ihre Theaterlaufbahn begann 1993 am Schauspiel Bonn, weitere Stationen waren u. a. das Residenztheater München, das Basler Theater und das Volkstheater Wien. An der Volksbühne Berlin war sie in Herbert Fritschs Inszenierung „Die (s)panische Fliege“ zu sehen, die 2012 zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. Ihr Debüt als Kinoschauspielerin
gab sie 2001 mit der Titelrolle in „Das Sams“. 2002 übernahm sie die Rolle der Pathologin Silke Haller, genannt „Alberich“, im Münsteraner Tatort und gehört seither fest zum Ensemble um Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Seit 2014 spielt sie die Titelrolle in der ZDF-Serie „Dr. Klein“.
WOLFRAM KOCH: wurde 1962 in Paris geboren, wurde an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst ausgebildet. Nach Engagements an der Freien Volksbühne, am Schiller-Theater Berlin und am Schauspiel Frankfurt war er festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum und arbeitet seit 2000 frei u. a. in Zürich, Wien, Hamburg, Berlin und Luxemburg. 2011 wurde er zusammen mit Dimiter Gotscheff, Samuel Finzi und Almut Zilcher mit dem Berliner Theaterpreis und 2014 gemeinsam mit Samuel Finzi für ihre Rollen in „Warten auf Godot“ (eingeladen zum Theatertreffen 2015) mit dem Gertrud-Eysoldt Ring ausgezeichnet. 2015 übernahm er die Rolle des Frankfurter Tatort-Kommissars Paul Brix an der Seite von Margarita Broich.
MATTHIAS DELL: wurde 1976 geboren. Er arbeitet als Medienjournalist, Film-, Fernseh- und Theaterkritiker. Seit 2010 schreibt er wöchentlich über „Tatort“ und „Polizeiruf 110“. Auf ZEIT ONLINE in derKolumne „Der Obduktionsbericht“. Sein Buch „Herrlich inkorrekt – Die Thiel-Boerne-Tatorte“ erschien 2012.
----------------------------------------------------------------------------------------
18.30 Uhr            Einlass
19.00 Uhr            Begrüßung
                           Regine Lorenz, Leiterin des Allianz Stiftungsforums  
19.10 Uhr            Programm
                           ChrisTine Urspruch und Wolfram Koch 
                            im Gespräch mit
                            Matthias Dell
20.30 Uhr            Empfang
23.00 Uhr            Ende der Veranstaltung
----------------------------------------------------------------------------------------
Bei unseren Veranstaltungen werden von Referenten und Besuchern Aufnahmen in Bild und Ton angefertigt. Diese Aufnahmen können von uns zu Zwecken der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, der Werbung für gleichartige Veranstaltungen und unsere Aktivitäten öffentlich verbreitet und zu journalistischen Zwecken auch an Dritte weitergegeben werden. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt automatisch die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in o.g. Art und Weise.

Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken