Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
Am 24. April 2013 hat Gabor Steingart, Herausgeber des Handelsblatts, vor vollem Hause die 7. Berliner Rede zur Freiheit im Allianz Forum am Pariser Platz gehalten.

Berlin, 24.04.2013
  Illustratives Bild
Am 24. April 2013 begrüsste Dr. Katrin Burkhardt, Leiterin der Allianz Repräsentanz Berlin, die Zuhörer zur 7. Berliner Rede zur Freiheit im Allianz Forum. Gastgeber des Abends war Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
Dieser freute sich, dass Gabor Steingart sich bereit erklärt hat, den Vortrag zur 7. Berliner Rede zur Freiheit zu halten. Herr Steingart ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des Handelsblattes.
Steingart gab zunächst seiner Rede den Namen "Unsere Marktwirtschaft und ihre Freinde". Feinde seien dabei nur schwer zu identifizieren. Er betitelte sie aber als Regierungspolitiker, Notenbankgouverneuren und Mitglieder der Hochfinanzen. Des Weiteren ging er auf die soziale Marktwirtschaft ein, wie sie sich in Deutschland derzeit darstellt. Sie ist nicht mehr die "Alte". Der Staat ist nicht mehr für die Schwachen da, sondern die Bankenretttung führt zu einer Umverteilung von der Mitte der Gesellschaft nach oben. Zudem sind Risiko und Verantwortung, Grundgerüst unserer Marktwirtschaft, nicht mehr unzertrennbar verwoben. Lohn und Leistung sind entkoppelt und Notenbanken entfernen sich immer weiter von ihrer eigentlichen Aufgabe.
Steingart betonte aber ausserdem, dass Marktwirtschaft nicht mit Kapitalismus gleichzusetzten ist. Kapitalismus ist totalitär und die Marktwirtschaft begründet sich hingegen auf der Freiheit seiner selbstbestimmten Bürger. Die Marktwirtschaft bedingt dabei die Demokratie und umgekehrt.
Als zukünftige Aufgabe betonte Steingart in seiner Rede die Entflechtung der Bastardökonomie, also ein auseinandertrennen von Regierenden und Banken. Der Rechtsstaat müsse zurück in den Mittelpunkt rücken und könne so als notwendiger Antivirus dienen. Steingart schloss mit dem Hinweis, dass keine Banken systemrelevant seien, sondern nur der Bürger.
Im Anschluss an die Rede zur Freiheit gab es die Gelegenheit, sich mit dem Redner über seinen Vortrag auszutauschen.

Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken