Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
Das Allianz Stiftungsforum lud zusammen mit der Schwarzkopf-Stiftung am 10. Februar 2014 zum Gesprächsabend mit dem Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika Herrn S.E. John B Emerson in das Allianz Forum ein.

Berlin, 10.02.2014
  Illustratives Bild
Am 10. Februar lud das Allianz Stiftungsforum zusammen mit der Schwarzkopf-Stiftung zu einem Gesprächsabend mit dem Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika Herrn S.E. John B. Emerson in das Allianz Forum ein. Vor knapp 400 Personen hielt er einen Vortrag zum Thema: „Der amerikanische Blick auf Europa“. Er empfand das überwiegend junge Publikum als erfrischend und freute sich über die spürbare Dynamik an diesem Abend.
S.E. John B. Emerson stellte fest, dass die Deutsch-Amerikanische-Freundschaft sich derzeitig in einer kritischen Phase befände. Nach dem NSA-Abhörskandal, sei die Beziehung auf eine harte Probe gestellt worden. Das erschütterte Vertrauen müsse wiederhergestellt werden. Weil es sich bei der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft aber um eine wahre Freundschaft handele, sei er auch zuversichtlich, dass diese Konflikte überwunden werden könnten.
Danach wurden die verschiedenen Aspekte durch ein Gespräch auf dem Podium mit Herrn Eckart Stratenschulte, Leiter der Europäischen Akademie Berlin, weiter vertieft. Hierbei wurden auch die Gäste aus dem Publikum miteinbezogen, indem sie dem Botschafter direkt Fragen stellen durften. Der Dialog war vielfältig. Thematisiert wurden unter anderem die Snowden-Affäre und die politischen Unruhen in der Ukraine.
Anschließend gab es die Möglichkeit sich beim Empfang im Staffelgeschoss weiter auszutauschen.

Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken