Allianz Stiftungsforum Pariser Platz
click to remove!
Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken
Im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten zu 25 Jahre Mauerfall zeigten soziale Innovatoren im Allianz Forum, wie die nächsten großen gesellschaftlichen Herausforderungen gemeistert werden können.

Berlin, 02.11.2014
  Illustratives Bild
Am 2. November öffnete das Allianz Forum seine Türen, um über Mauern in unsern Köpfen zu diskutieren, die uns daran hindern, bestimmte gesellschaftliche Herausforderungen kreativ zu meistern.
Unter dem Titel „Walls to Fall – Die Mauern in unseren Köpfen überwinden. Deutschland entdeckt den Wert seiner sozialen Innovatoren“ stellten soziale Pioniere ihre Projekte in den Themenblöcken Bildung, Urbanes Leben, Gesundheit und Kultur vor.
In offener Caféhaus Atmosphäre diskutierten die insgesamt rund 500 Besucher mit den sozialen Pionieren unter anderem über eine neue Lernkultur, die Digitalisierung von Bildung, Carsharing, oder darüber, wie Autisten zu gefragten Spezialisten werden können.
100 weitere soziale Vordenker stellten ebenfalls ihre Projekte im Haus aus, so dass die Besucher in einer offenen Atmosphäre die Gelegenheit hatten, sich über den Wert sozialer Innovatoren für unsere Gesellschaft ein Bild zu machen. Ein eigens für den Zweck komponierter Song von Hugh Featherstone läutete die Veranstaltung ein. Seine Musik schuf an diesem Sonntagnachmittag eine ganz besondere Stimmung.
Die Veranstaltung an diesem historischen Ort und zu diesem besonderen Datum war eingebettet in gemeinsame Aktivitäten der Anrainer des Pariser Platzes zum Jubiläum des Mauerfalls.
Vielen Besuchern wurde deutlich, dass unsere Gesellschaft zur Überwindung der großen Herausforderungen unserer Zeit noch viele Mauern einzureißen hat. Daher ist die Arbeit sozialer Pioniere, die alte Denkmuster auflösen und zu kreativen Lösungen gesellschaftlicher Herausforderungen kommen so enorm wichtig.
     

Schrift vergrössernSchrift verkleinernSeite drucken